Der März begann so wie der Februar aufgehört hatte, mit vielen Wolken und Regen. Am 1.März, dem Tag des meteorologischen Frühlingsanfangs, überquerte ein Randtief unsere Region und brachte verbreitet nasskaltes Wetter.

Schon am 2.März änderte sich der Wettercharakter und es stellte sich zum Wochenende eine markante Föhnlage ein, die das Wetter in Südbaden teilweise beeinflusste. Am Freitag herrschte hervorragende Fernsicht und der Wind frischte auf.

2017-03-02 Niederschlag 48h Summe
Niederschlagsumme 1. und 2.März

Am Samstag war es im süd-östlichen Teil Baden-Württembergs noch am wärmsten und so konnte man am Hochrhein und am Bodensee gegen Mittag bei bis zu 19°C in der Sonne sitzen, ein paar Stunden später jedoch brach sich von Westen her eine Kaltfront Bahn, die viel Wind und Regen im Schlepptau hatte.

Der Sonntag war teils wechselhaft, und brachte bereits ab Mittag im Markgräflerland Regen. Abends zog sogar eine Gewitterzelle mit Wetterleuchten, Sturmböen und Starkregen über Lörrach hinweg, was den Besuchern der zahlreichen Fasnachtsfeuer eine ziemlich kalte Dusche bescherte.

Der Montag brachte wieder viel Regen und einen ganztags wolkigen Himmel, an dem man am besten zuhause blieb um sich von etwaigen Fasnachtsstrapazen zu erholen. Während es im Flachland Dauerregen gab, stellte sich in den Hochlagen wieder tiefstes Winterwetter ein und oberhalb von 1000 Höhenmetern wächst seitdem die Schneedecke kontinuierlich an.

2017-03-07 Niederschlag 72h Summe
Niederschlagssumme Samstag-Montag
2017-03-06 Webcam-todtnau
Blick von Hasenhorn über Todtnau

 

 

Advertisements